Verein > Flugzeuge > ASK 13, D-5701

ASK 13, D-5701

Doppelsitziges Schulungsflugzeug

ASK-13, D-5701

Aufgrund gestiegener Mitgliederzahlen und um dem Trend zum gemeinsamen Fliegen entgegen zu kommen wurde im Winter 2005 beschlossen, den Flugzeugpark des Vereins um einen weiteren Doppelsitzer zu ergänzen. Bestellt wurde eine DG-1000, die jedoch eine Lieferzeit von zwei Jahren hatte. Um diese zu überbrücken, wurde ein günstiges, schnell zu beschaffendes Flugzeug gesucht. Fündig wurde der Verein in Westerland auf Sylt, wo der Prototyp der ASK-13 zum Verkauf stand.

Nach ihrem Erstflug im Jahr 1966 hatte sich die Maschine einige Jahre bei der Segelflugschule Oerlinghausen im Einsatz befunden. Anschließend flog die Werknummer 1 für ein paar Jahre in Gütersloh, bevor sie nach Sylt kam. Bei der letzten Grundüberholung erhielt das Flugzeug dann wieder seine ursprüngliche Farbgebung und präsentiert sich nun weitestgehend im Originalzustand. Abweichend von den späteren Serienflugzeugen besitzt der Prototyp eine um 25cm größere Spannweite (16,25m).

Im April 2005 wurde die neue Errungenschaft auf dem Luftweg per Flugzeugschlepp von Westerland nach Wershofen überführt und wird seitdem erfolgreich im Vereinsbetrieb eingesetzt, wo sie die modernen Kunststoffdoppelsitzer sinnvoll ergänzt. Die ASK-13 blieb aufgrund des weiteren Zuwachses auch nach dem Kauf der DG-1000 im Verein.

ASK-13, D-5701
Kein Schulflugzeug ist so weit in Deutschland verbreitet wie die ASK 13. Das Flugzeug, das 1966 Erstflug hatte, verwendet die gleichen Flügel wie die Ka 7, jedoch sind die stark vorgepfeilten Flügel in Mitteldeckeranordnung, so dass die Flügel nicht die Sicht des Fluglehrers behindern, wie das bei der Ka 7 der Fall ist.

Außerdem besaß die ASK 13 erstmals ein gefedertes Rad, was den Rücken der Fluglehrer schonte. Bei Schleicher lief die Produktion nach 618 Exemplaren aus, bei der Jubi Oerlinghausen wurden aber noch bis 1992 weitere 80 Maschinen mit zahlreichen Modifikationen hergestellt. Trotz des Siegeszugs der Kunststoffbauweise ist die ASK 13 noch immer ein sehr beliebtes Schulflugzeug, dass für seine Gutmütigkeit bekannt ist.





Daten:

Hersteller:

Alexander Schleicher, Poppenhausen
Kennzeichen: D-5701 ASK-13, D-5701
Werknummer: 13001

Taufname:

---

Baujahr:

1966
In Vereinsbesitz: 2004 - heute

Technische Daten:

Anzahl Sitze: 2 Rumpflänge: 8.18 m
Spannweite: 16.25 m Flügelfläche: 17.50 qm
Leergewicht: 290 kg Fluggewicht: 480 kg
Flächenbelastung: 21.70 kg/qm
Mindestgeschw.: 61 km/h Höchstgeschw.: 200 km/h
Sinkgeschw.: 0.80 m/s bei ca.75 km/h Beste Gleitzahl: 28 bei ca.85 km/h


3-Seitenansich der ASK 13

ASK-13 Delta Null Eins from skytra on Vimeo.