Fliegen > Fliegen lernen > Mitglied werden

Eintreten bitte

Der Weg zur Mitgliedschaft in unserem Verein

Wenn man die Segelflugausbildung beginnen möchte, empfiehlt es sich, zunächst einen Schnupperkurs Segelfliegen zu belegen, um den Verein kennenzulernen und zu testen, ob einem das Segelfliegen überhaupt liegt. Während des Schnupperkurses fliegt man für eine Dauer von drei Monaten zu den normalen Vereinskonditionen, ohne sich aber in irgendeiner Form zu binden.

Beachten sollte man folgende Voraussetzungen:

  1. Mindestens 14 Jahre muss man sein, um die Segelflugausbildung zu beginnen. Dann kann man auch schon alleine fliegen. Um jedoch seinen Flugschein zu bekommen, muß man 16 Jahre alt sein, erst dann fliegt man eigenverantwortlich. Wer noch jünger als 18 Jahre ist, benötigt natürlich eine Einverständniserklärung seiner Eltern.

  2. Bevor man zum ersten Mal alleine fliegen darf, braucht man das O.K. vom Fliegerarzt. Die Voraussetzungen hierfür sind nicht so hoch, wie man denkt: solange man keine Herzkrankheiten, schwere Augenfehler oder das Bewusstsein störende Krankheiten hat, dürfte das eigentlich kein Problem sein. Bei der ersten Untersuchung benötigt man daher eine Bescheinigung vom Augenarzt und es ist ein EKG fällig. Wir empfehlen allerdings jedem, diese Untersuchung vor dem Vereinsbeitritt zu machen, damit man keine bösen Überraschungen erlebt. Adressen von Fliegerärzten gibt es hier, weitere Informationen hierzu ebenfalls. Kosten: je nach Arzt 70-140,- EUR.

  3. Bei den meisten Leuten scheitert das Fliegen nicht am Geld, sondern an der Zeit. Denn gerade bis zum ersten Alleinflug sollte man einigermaßen regelmäßig am Flugbetrieb teilnehmen, denn sonst dauert die Ausbildung Ewigkeiten. Und wenn man an einem Tag fliegen will, dann sollte man auch den ganzen Flugbetriebstag dabei sein, vom Ausräumen der Halle um 10 Uhr bis zum Einräumen am Abend. Um auszuprobieren, wie man damit zurecht kommt, empfehlen wir, zunächst einen Schnupperkurs zu machen und sich dann zu entscheiden. So bekommt man am besten einen Eindruck davon ohne dass große Kosten entstehen.

Für eine (Probe-)Mitgliedschaft in unserem Verein wendet man sich am Besten an den 1.Vorsitzenden unseres Vereins. Aber man kann auch am Wochenende einfach an dem gelben Wagen nachfragen, dort wird einem gerne weitergeholfen. Und dann gilt: anmelden und losfliegen.

Aktive Mitglieder sind uns natürlich am liebsten. Doch neben der aktiven Mitgliedschaft hat man mit der Passivmeldung die Möglichkeit, seine aktive Mitgliedschaft ruhen zu lassen, wenn z.B. Studium, Hausbau, Job oder Familie für einige Zeit eine aktive Tätigkeit im Verein nicht zulassen. Gibt man am Anfang des Jahres keine Passivmeldung ab, so ist man automatisch aktiv. Will (oder kann) man selbst nicht fliegen, findet den Luftsport aber gut und will den Verein unterstützen, so gilt: mit 3,- EUR im Monat bist du als förderndes Mitglied dabei.